Europapark
(Europos Parkas)

Beschreibung
Der Europapark ist ein Freiluft- und Naturpark und beherbergt zahlreiche Skulpturen und Kunstinstallationen. Der Park umspannt eine Fläche von rund 55.000 qm und befindet sich unweit der Hauptstadt Vilnius in dem Örtchen Joneikiškės.

Der Park wurde im Jahre 1991 durch den damals 19 jährigen Künstler Gintaras Karosas gegründet. Seitdem hat sich die Zahl der dort gezeigten Skulpturen stetig vergrößert, zwischenzeitlich können im Europapark über 100 verschiedene Kunstwerke betrachtet werden. Die Arbeiten stammen dabei von Künstlern aus über 30 unterschiedlichen Nationen, zu den berühmtesten gehören Installationskünstler wie Dennis Oppenheim, Sol LeWitt oder Magdalena Abakanowitcz. Der Park beherbergt zudem ein Restaurant und bietet seinen Besuchern Führungen in verschiedenen Sprachen.

Sol LeWitt – Doppelt negative Pyramide

Mittelpunkt Europas
Seinen Namen verdankt der Park seiner örtlichen Lage in der Nähe des geographischen Zentrums von Europa. Gemeint ist hiermit nicht die Europäische Union, sondern der Kontinent Europa. Dieser befindet sich nach einer Berechnung des französischen Institut Géographique National aus dem Jahre 1989 bei folgenden Koordinaten: 54° 54′ 0″ N, 25° 19′ 0″ O, unweit des kleinen litauischen Dörfchens Purnuškės. An besagter Stelle befindet sich auch eine steinerne Windrose, sowie ein Monument des litauischen Künstlers Gediminas Jokūbonis. Streng genommen liegt der Europapark damit rund 8,5 km Luftlinie entfernt des errechneten Punktes, doch in kontinentalen Maßstäben kann hier wohl noch getrost von Nähe gesprochen werden.

Eine Skulptur des Künstlers Javier Cruz – Frau in Betrachtung des Mondes

Europapark und Europa
Der Park selbst besfasst sich nicht nur dem Namen nach mit der Thematik „Zentrum Europas“ sondern auch in ganz praktischer Natur. So befindet sich im Herzen des Parkes das „Europazentrum-Monument“ von dem Künstler und Parkgründer Gintaras Karosas. Die Installation zeigt die genauen Abstände zu allen europäischen Hauptstädten und gibt zudem Aufschluss über deren genaue Himmelsrichtung. Nach eigener Aussage ist es zudem ein Anliegen des Parkes dem Zentrum Europas durch die gezeigten Kunstwerke und die Beschäftigung mit der Thematik Gewicht zu verleihen.

Installation von Gintaras Karosas – Monument of the centre of europe

Fazit
Der Europapark ist ein gepflegter Park in einer schönen Waldumgebung, der zudem mit zahlreichen Skulpturen und Installationen aufwarten kann. Ein Kurzbesuch allein auf Grund der geographischen Lage muss allerdings wohl überlegt sein. Der geneigte Besucher sollte besser einen halben Tag für den gesamten Park einplanen und einen ausgedehnten Naturspaziergang mit dem Kunsterlebnis verbinden. Dabei ist es wie in jedem Museeum auch hier, nicht jedes Kunstwerk wird jeden Besucher ansprechen, gleichwohl wird unter dem Strich eine illustre Sammlung an Werken dargeboten, die von bekannten wie unbekannten Künstlern stammt und dem Rundgang angenehme Akzente verleiht. Da bei Regen und schlechtem Wetter die Erkundungsmöglichkeiten eingeschränkt sind ist ein Besuch bei guten Witterungsverhältnissen zu empfehlen.

 

Kontakt
Telefon: +370 5 2377 077
Internet: www.europosparkas.lt

Öffnungszeiten
Täglich von 10:00 Uhr bis zum Sonnenuntergang

Lage
Europos Parkas
Joneikiškės
15148 Vilnius, Litauen

GPS
N: 54.830736
E: 25.351682

Karte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.