Bergpark
(Kalnų parkas)

Ein beliebtes Ausflugsziel, nur ein paar Minuten zu Fuß von der Kathedrale entfernt ist der Bergpark (Kalnų parkas). Der Park grenzt von der einen Seite an den Fluss (Vilnelė) und auf der anderen Seite an den wunderschönen Stadtteil (Užupis) in den man auch über den Park gelangen kann. Den Park erreicht man allerdings am besten von der T. Kosciuškos Strasse.

Wie der Name des Parks bereits verrät, besteht der Park mehreren Hügeln in denen sich ein kleiner Stadion und eine Konzertbühne verbergen. Im Sommer finden hier zahlreiche open air Konzerte und Veranstaltungen statt unter anderem auch das berühmte Liederfest (Dainų šventė), welches zum Kulturerbe von UNESCO zählt.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Tafelberg (Stalo kalnas), der seinen Namen vor allem seiner Form verdankt und der wohl bekannteste Berg mit der Statue der drei Kreuze (Trijų kryžių kalnas). Das vom Architekten und Bildhauer A.Vivulskis gebaute Denkmal der drei Kreuze wurde im Jahre 1916 errichtet und beruht auf der Legende, dass Heiden die Franziskanermönche auf dem Berg gefoltert und gekreuzigt haben. 1950 wurde das Denkmal von der sowjetischen Besatzungsmacht in die Luft gesprengt und die Teile vor Ort vergraben, bis schließlich 1988 die Wiederaufbauarbeiten begonnen haben.

Der Park ist sehr unter den Einwohnern von Vilnius beliebt. Hier trifft man am Wochenende wie auch Werktags vor allem viele Jogger und Hundefreunde, die sich am bei schönem Wetter auf dem Tafelberg regelmäßig mit ihren vierbeinigen Freunden treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.