Wasserburg Trakai

Beschreibung
Die Wasserburg von Trakai gehört wohl zu den meistbesuchten und meistfotografierten Sehenswürdigkeiten des gesamten Baltikums. Keine Rundreise und kein Reiseführer der ohne sie auskäme und dies nicht zu unrecht. Die spätmittelalterliche Burganlage aus dem 14. Jahrhundert liegt malerisch inmitten der umgebenden Seenlandschaft, eingebettet in ein herrliches Naturensemble.

Haupttor der Wasserburg von Trakai.

Die Stadt Trakai ist ein beliebtes Ausflugsort, dies liegt zum einen natürlich an seinen historischen Stätten, doch nicht nur. Insbesondere bei den Bewohnern von Vilnius erfreut sich der Ort auch  wegen seiner vielfältigen Unternehmungsmöglichkeiten großer Beliebtheit, denn derer hat die kleine Stadt Trakai erstaunlich viele zu bieten. Neben diversen Cafes, Rastaurants, den architektonischen Sehenswürdigkeiten und der traumhaft schönen Seelandschaft, können hier vor allem auch Wassersportliebhaber auf Ihre Kosten kommen. Neben den vielen Bootsverleihstationen bieten sich auch Kanufahrten oder Wasserski auf den umliegenden Seen an. Ebenso bieten etliche Skipper vor Ort kostenpflichtige Rundfahrten über den See feil. Hierzu ein Tipp: Der Preis variiert durchaus je nach Andrang und Interesse der Kundschaft, eine Fahrt abseits der Hauptzeiten kann sich also durchaus lohnen.

Historie
Geschichtlich ist die Stadt nicht nur als die Wiege des Staates und seine ehemalige Hauptstadt bekannt, sondern auch wegen der dort lebenden Minderheit der Karaimem auch Karäer genannt. Sie wurdem im 14. Jh. vom Großfürst Vytautas in der Umgebung von Trakai angesiedelt. Der kulturelle Einfluss der Karaimen lässt sich bid heute in der Stadt beobachten. Nicht nur die Wohnhäuser der Karaimen, sondern auch die Küche mit dem tradiotenellem Gericht „Kibinai“ macht das authentische in Trakai aus.

Blick auf die Burg von der anderen Seite des Sees.

Geographische Lage
Die Wasserburg von Trakai befindet sich etwa 30 Straßenkilometer westlich der litauischen Hauptstadt Vilnius und ist mit dem Auto in etwa einer halben Stunde zu erreichen. Der namensgebende Ort Trakai selbst liegt ebenfalls in unmittelbarer Nachbarschaft der Burg auf der umgebenden Seenplatte. Die Burg selbst wird vom Galvėsee umschlossen.

Aufgrund dieser nahen Lage zu Vilnius ist das Städtchen in den Sommermonaten besonders überfüllt. Dies macht einen Besuch nicht immer angenehm, vor allem, wenn man mit dem Auto anreist. Aufgrund der mangelden Parkplätze, ist dies zu einem größten Problem in der kleinen Stadt geworden. Weil die öffentlichen Parklätze oft überfüllt und kostenpflichtig sind, bieten die Einwohner Ihre privaten Einfahrten für einen günstigeren Preis zum Parken an.

Kontakt

Historisches Museeum Trakai
Museumsleitung: +370 528 55297
Sekrteriat: +370 528 53945
Kartenbüro der Burg: +370 528 53946
Internet: www.trakaimuziejus.lt

Tourismusbüro Trakai
Telefon: +370 528 51934
Internet: www.trakai-visit.lt

Öffnungszeiten
Mo-So: 10.00 – 19.00 (Mai bis September)
Di-So: 10.00 – 18.00 (März, April und Oktober)
Mo: geschlossen
Di-So: 10.00 – 17.00 (November bis Februar)
Mo: geschlossen

Lage
Adresse für Navigation
Karaimų g. 50
21104 Trakai

Tourismusbüro
Vytauto g. 69
21001 Trakai

Historisches Museeum
Kestucio g. 4
21104 Trakai

GPS
E 54.652528
N 24.93374

Karte


2 Gedanken zu „Wasserburg Trakai

  1. Helma Barnett

    Dear Tourist Information,
    please send us the admission fee for the Castle Trakai
    Rates for Single Persons
    Rates for Groupes
    Looking forward to hearing from you,
    Best greetings from Germany
    Helma Barnett

    Antworten
  2. AK Artikelautor

    Sehr geehrte Frau Barnett,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Leider ist dabei etwas schief gelaufen, wir sind ein freies Informationsportal über Litauen und das Baltikum und haben daher die genauen Konditionen der Eintrittspreise der Wasserburg von Trakai auch nicht zur Hand. Die Kontaktdaten zum Tourismus-Büro von Trakai sowie des Museums haben wir jedoch auch auf dieser Seite verlinkt, bitte versuchen Sie es doch dort nocheinmal.

    Mit freundlichen Grüßen
    A. Kopatz

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *